Cymaphore

Now and then

Our world is made of glass

14.06.2013, 13:08 Brennt die NSA-Zentrale nicht nieder!

Sven Krohlas hat gestern mit einem Blogbeitrag von sich hören gemacht. Er hat mit einer provokanten Forderung erneut und mit Nachdruck auf dramatische Fehlentwicklungen in unserer Gesellschaft hingewiesen.
Während ich seine Einschätzung über die aktuellen Entwicklungen durchaus teile, halte ich seinen Rückschluss für falsch. Brennende Gebäude lösen keine Probleme. Gewalt und Zerstörung sind nicht die Werkzeuge, mit denen wir die erschreckenden Entwicklungen aufhalten können.
Seit Jahren warnen wir vor dem ausufernden Überwachungswahn und dem Abbau wesentlicher Grundrechte. Aber unsere Warnungen wurden bislang nicht ernst genommen. Und wie sich wieder einmal herausstellt: Wir haben mit unseren Warnungen vollkommen recht.
Aber ich formuliere eine andere Forderung, eine andere Schlussfolgerung daraus als Sven.
Ich verlange, dass die Zentrale des NSA wie auch die Zentrale des deutschen Verfassungsschutzes und des BND eines Tages in Museen umgewandelt werden.
Öffentliche Mahnmale, die die Menschen daran erinnern, dass der Wunsch nach allumfassender Sicherheit eine Illusion ist, die unsere freiheitlich-demokratische Grundordnung als ganzes bedroht.
Seien wir ehrlich: Der NSA-Skandal hat uns als informierte Menschen nicht im geringsten überrascht. Mich zumindest nicht. Seit Jahren warnen wir vor diesem Gebaren der Staaten und ihrer Behörden.
Statt einem Brand wäre ein Besuch unseres Bundespräsidenten Joachim Gauck in den USA angebracht. Die NSA gehört nicht abgebrannt, sondern eher abgeschafft und aufgearbeitet - wie einst das MfS. Die USA brauchen jetzt eine „Gauck-Behörde“ mehr denn je. Und wenn man sich das Verhalten von Verfassungsschutz und BND genauer ansieht kann man mit Recht behaupten: Wir auch.
[ Link ]

1 Comments

From N-29, 17.06.2013, 08:13
Ich stimme dir vollkommen zu!
Für mich war doch immer schon klar: NATÜRLICH "liegt" alles was ich tue irgendwo!
Natürlich können nicht nur Provider und Onlinedienste, sondern auch staatliche Dienste jederzeit in ALLES Einblick halten, was ich online tu!

Die Frage war für mich eher: und wie gut sind all meine Daten tatsächlich geschützt?

Das Netz ist nun einmal ein Netz: viele Angelpunkte, viele Seiten.
Wer willens uns fähig ist, kann auch als Privater mal nett in meine Sachen hineinschauen.
Diese Seite des Netzes ist intelligenter - weil kreativer: da werden Problemlösungen gefunden, die diejenigen, die die hübsche nette helle Seite "bauen" nicht einmal bedingt nachzuvollziehen fähig sind.

Und jeder süße eingebaute "Sicherheits"mechanismus fordert erneut das Gehirn heraus, an die Problemlösungsstrategie zu gehen.
Eine Seite "züchtet" Ihren Gegenpart ganz natürlich mit - das typisch für alles Leben.

Nicht nur Sicherheitsdenken ist Illusion.
Auch Anonymität ist Illusion.

Das ist die Realität, und nichts als die Realität. Wie sagte nicht schon Neo so wunderbar im Film Matrix: "DAS ist die Realität?! Ich dachte MEINE Realität ist die Realität! Ich habe bis Dato alles für wahr gehalten. Schau dort vorne - da aß ich oft Pasta..."

Und die Gesellschaft macht es sich wieder leicht: ENDLICH ein schwarzes Schaf. Diese Bösen! DIE NFA! Diese eine Institution! DIE müssen weg! Da liest einer meine geheimen Mails an den Geliebten, von denen mein Partner nie etwas erfahren darf.

Der Partner hat doch längst den Account geknackt und liest ebenfalls mit, lieber Mr. Anonym!
[ Link ]

Write Comment

Name:
eMail:
Comment:
Hint: Comment must have at least 4 characters.
Name is optional.
eMail-Address is optional and will never be published or shared in any way.
Feeds: Atom, RSS, List