Cymaphore

Now and then

Our world is made of glass

30.07.2010, 14:41 StarCraft2: Erstklassige Unterstützung (inoffiziell) für Wine / Linux

Blizzard Entertainment (seit 2008 Teil von Activision) ist schon sehr lange für die hohe technische Qualität seiner Spiele bekannt. Die populären Titel des Studios unterstützten stets mehr als eine Plattform (üblicherweise Windows und MacOS). Blizzard unterstützt zwar Linux in der Regel nicht offiziell als Plattform, achtet aber in eigener Initiative auf eine hohe Kompatibilität mit Wine, wovon die Nutzer der meisten modernen UNIX-Systeme profitieren. World of Warcraft etwa unterstützt sogar offiziell das Wine-Derivat Cedega.
Mit StarCraft II: Wings of Liberty ist am vergangenen Dienstag zum ersten Mal seit längerer Zeit wieder ein Spiel erschienen, das mich ernsthaft interessiert. Als langjähriger Nutzer von GNU/Linux und Fan des ersten Teils habe ich trotz der sehr hohen Qualität der neueren Wine-Versionen mit mehreren Stunden "Try-and-Fail" Konfigurationsarbeit gerechnet - dem war aber nicht so.
In der Installation wie auch im Spiel gab es keinen einzigen (Wine-spezifischen ;-) ) Fehler, keinen Crash, keine Abnormalität. Das Spiel läuft auf meinem System (ThinkPad T61 mit NVidia Quadro NVS 140M, Ubuntu Lucid mit Backports und KDE4-Desktop) exakt wie unter Windows. Einzig den schnelleren Ladevorgang von StarCraft II unter Linux (warum auch immer) würde ich als merklichen Unterschied hervorheben.

Meine Wine-Konfiguration / StarCraft II Installation

Grundsätzlich nutze ich bei größeren Applikationen unter Wine stets ein gesondertes Konfigurationsverzeichnis mittels WINEPREFIX. Dadurch bleiben die Applikationen und ihre Settings schön sauber voneinander getrennt, weit darüber hinaus was winecfg an programmspezifischen Settings erlaubt. Installiert habe ich das Spiel unter /usr/local/games/starcraft2 (das Verzeichnis habe ich zuvor mit Superuser-Rechten angelegt und das Eigentum daran an meinen User übertragen), das entsprechende Wine-Verzeichnis liegt dort im Unterverzeichnis ".wine".
Ich nutze das aktuelle Wine 1.2 aus dem WineHQ Repository für Ubuntu. Meines Wissens nach gibt es mit Wine 1.1 noch kleinere Probleme im Bezug auf StarCraft II, ein Upgrade empfiehlt sich daher in jedem Fall.
Aus praktischer Erfahrung habe ich in winecfg vor der Installation drei Einstellungen angepasst. Das wird auch auf der AppDB-Seite zu StarCraft II empfohlen:
$ WINEPREFIX=/usr/local/games/starcraft2/.wine winecfg
  • Unter Anwendungen: Windows-Version auf Windows 7 setzen
  • Unter Bibliotheken: Überschreibung für mmdevapi (ausschalten)
  • Unter Audio: OSS-Treiber wählen und Hardware-Beschleunigung auf Emulation setzen
Diese Einstellungen verhindern potentielle Probleme mit PulseAudio. Ohne diese Einstellungen könnte es in Zusammenhang mit Pulse sonst zu Problemen mit der Audiowiedergabe kommen ("zerhackter" Ton).
Wine ist mittlerweile schlau genug, die Links im Menü mit dem korrekten WINEPREFIX zu installieren, es genügt also, wenn man das Prefix nur zur Installation angibt, vorausgesetzt, man nutzt später die Links aus dem Menü:
$ WINEPREFIX=/usr/local/games/starcraft2/.wine wine Installer.exe
Ein Problem gibt es, falls man einen zweiten Bildschirm per TwinView (Xinerama-Funktionalität von NVidia) konfiguriert hat. Ich bin mir nicht sicher ob da der NVidia-Treiber oder die Wine-Schnittstelle schuld ist, aber sobald ich TwinView aktiviert habe, ist die Grafik-Darstellung des Spiels fehlerhaft. Beheben lässt sich das durch ein vorübergehendes Deaktivieren des zweiten Bildschirms über NVidias Konfigurationstool (nvidia-settings). Eine andere Lösung dafür ist mir derzeit noch nicht bekannt.

Einstellungen in StarCraft II

Ich bin mit den Voreinstellungen für mein System grundsätzlich zufrieden. Auflösung und Performance-Einstellungen sind korrekt und stimmen mit den Voraussetzungen meiner Hardware überein. Das Spiel läuft bei mir auch mit höherer Grafikqualität noch in gleicher Qualität wie auf dem selben Rechner unter XP.
[ Link ]

2 Comments

From Chron2, 05.08.2010, 17:48
nice.Dankefür den Guide.
[ Link ]
From Dennis, 01.10.2010, 03:39
Die Twin-View-Problematik lässt sich bei mir umgehen, indem man per winecfg unter "Grafik" "Emuliere einen virtuellen Bildschirm" aktiviert und die Auflösung auf die eines Bildschirms einstellt. Dann klappt alles.
[ Link ]

Write Comment

Name:
eMail:
Comment:
Hint: Comment must have at least 4 characters.
Name is optional.
eMail-Address is optional and will never be published or shared in any way.
Feeds: Atom, RSS, List