Cymaphore

Now and then

Our world is made of glass

19.04.2010, 13:36 Piraten Landesparteitag BW 2010.1: Wir haben viel, viel, viel vor :-)

Dave kommentiert das GO-Mikado :-) Man kann auf den Landesparteitag mit gemischten Gefühlen zurückblicken. Aufgrund teilweise Mikado-ähnlicher GO-Anträge ist leider viel Zeit mit relativ sinnlosen Verfahrensdiskussionen vergangen, wodurch jetzt gerade mal die Hälfte des Wahlprogramms als abgesegnet gelten kann.
Vielleicht könnte es ja nicht schaden, wenn wir das nächste mal Dave (Bild) zum Versammlungsleiter machen würden? ;-)

Vorwürfe an den alten Vorstand

Der alte Vorstand musste sich einiges an Kritik gefallen lassen. Vor allem Orca war aufgrund der Kassenführung unter Beschuss. Das war teilweise schon bizarr wenn man bedenkt dass sich während seiner Amtszeit die Zahl der Mitglieder mehr als verdoppelt hat und es eine Bundestagswahl gab. Natürlich hätte es besser laufen können. Es kann immer besser laufen. Wir könnten ja auch ein fertiges Wahlprogramm haben - aber manchmal sind die Dinge eben schwieriger als erwartet.
Auch ist der Bericht der Rechnungsprüfer immer noch ausständig, bevor der nicht vorliegt macht es gar keinen Sinn irgendwelche Kreuze zu schnitzen ;-)
In meinen Augen ist es aber durchaus berechtigt, dem alten Vorstand zu wenig Arbeit an einer Vernetzung vorzuwerfen. Die Stammtische und Crews arbeiteten teilweise sehr isoliert voneinander, eine bessere Koordination aller hätte hier mit eigentlich wenig Aufwand viel bewirken können. Die Frage, wie es mit der Akkreditierung von Mitgliedern, die ihren Beitrag in Raten zahlen, aussieht, hat gezeigt, dass die Leute da im Vorfeld scheinbar nicht ausreichend miteinander geredet haben.
Auf den 30.02.1984 muss ich wahrscheinlich nicht näher eingehen, dieses Datum wird wohl vielen Piraten als Paradebeispiel für schlechtes Timing gepaart mit dem Gegenteil von gut - gut gemeint - in Erinnerung bleiben.

Bessere Vernetzung, mehr Unterstützung

Vor allem Tirsales als der neue Vorsitzende und Gunther, der neue Generalsekretär, haben bei ihrer Kandidatur betont, sich für eine bessere Vernetzung des Landesverbandes einzusetzen. Es ist unheimlich wichtig dass wir unsere Kräfte in Zukunft besser bündeln, daher hoffe ich, dass der Vorstand sein "Wahlversprechen" einhält :-)
An die beiden Beisitzenden, Carsten und Florian, richtet sich vor allem die Erwartung, den Schatzmeister zu unterstützen und zu entlasten. Bei ihrer Wahl hat die Frage nach Vorkenntnissen in Rechnungswesen usw. eine primäre Rolle gespielt.

Die Krux mit dem Wahlprogramm

Irgendjemand hat ursprünglich abgeschätzt, wir könnten in 6 Stunden damit durch sein. Gut zu wissen das es noch Optimisten unter uns gibt. Am Sonntag konnten gerade mal Punkt 1 - 4 und ein kleiner Teil von Punkt 8 abgesegnet werden. Einerseits haben wir ein umfangreiches Wahlprogramm, andererseits wurde unglaublich viel Zeit mit Verfahrensfragen verschwendet. Eine effiziente Abarbeitung der Punkte fand ironischerweise erst in den letzten Stunden vor Veranstaltungsende statt.
Leider hat sich aber auch gezeigt, dass sich viele Mitglieder erst an Ort und Stelle mit dem Wahlprogramm befasst, obwohl verschiedene Bearbeitungsstände schon seit langer Zeit vorliegen. Ich denke mal wir hätten eine Stunde alleine dadurch gewinnen können, wenn sich alle LP-Teilnehmer den Entwurf wenigstens am Tag vorher durchgelesen hätten.

Einige waren vorbereiteter als andere :-)

Einige scheinen der Meinung zu sein, der Stammtisch Ludwigsburg sei durch seine Fülle an Vorschlägen an dem Dilemma schuld. Das halte ich für absurd. Wir brauchen ein vollwertiges Wahlprogramm, und die Ludwigsburger haben sehr viel Arbeit in ihre Vorschläge gesteckt. Ohne ihre Beiträge währen wir vermutlich auch nicht fertig geworden, hätten aber ein wesentlich dünneres Programm. Anstatt einen so aktiven Stammtisch jetzt mit Anschuldigungen zu konfrontieren sollte man den Leuten mal lieber für ihr Engagement danken, und vor allem: Sich das nächste mal schon vor dem Landesparteitag mit dem Programm befassen.

Weiteres Vorgehen

Da erst das halbe Wahlprogramm durch den Landesparteitag abgesegnet wurde, ist ein zweiter Landesparteitag notwendig. Der genaue Termin steht noch nicht fest, wird aber in den nächsten Tagen vom neuen Vorstand bekannt gegeben. Der nächste LP wird nach meinen bisherigen Informationen in Ludwigsburg stattfinden.
Bis dahin wurde eine Kommission damit beauftragt, die bisher beschlossenen Punkte redaktionell (aber nicht inhaltlich) nach zu bearbeiten. Dieser bearbeitete Entwurf wird dann dem nächsten LP vorgelegt.
So gesehen kann dieser LP dann auch als eine Art Feuertaufe für den neuen Vorstand gesehen werden. Wenn sich viele Mitglieder mit dem Thema wieder erst damit auseinander setzen, wenn bereits darüber abgestimmt wird, dann werden wir wieder das gleiche Problem haben.

Unterstützung für NRW

Ein schöner Nebeneffekt war die Unterstützung für die Piraten in NRW. Ein engagiertes Team von Leuten hat vor der Halle einige Piraten-Schiffchen angefertigt, die in den nächsten Tagen den Wahlkampfteams in NRW übergeben werden. Abgesehen von den Booten konnten die Gäste aus NRW noch einiges an weiterer Unterstützung für diese wichtige Wahl bei uns mobilisieren.

Fazit - Wahlprogramm

Wir haben einen umfangreichen Entwurf für ein sehr ambitioniertes Wahlprogramm, und es ist durchaus noch Zeit bis zur Landtagswahl in Baden-Württemberg. Obwohl es jetzt keine Glanzleistung ist, mit Verfahrensfragen Zeit zu verbraten, wir sind klar am richtigen Weg, das hat schon das große Interesse der anwesenden Piraten gezeigt, und deren Frust über fortlaufende Verzögerungen.
Ich denke (hoffe?) es haben alle daraus gelernt, und werden sich beim nächsten LP mit Verfahrensfragen zurückhalten sondern sich auf die Sach-Themen konzentrieren, die nicht schon vorher abgeklärt werden konnten.
Kleiner Nachtrag: Es war "nur" ein Gast der Piratenpartei NRW anwesend, nicht mehrere. Kleiner Fehler in der Überschrift korregiert.
Update: "Delegierte" durch "Landesparteitag" ersetzt. Man lernt nie aus. :-)
Update: Tauss hat ein Foto der Schiffe hochgeladen.
[ Link ]

3 Comments

From Kungler, 19.04.2010, 13:51
Schöner Kommentar, den ich so unterschreiben würde. Vor allem, da ich als "Gäste aus NRW" (war der einzige) darin erstmals im Pluralis Majestatis angesprochen bin ;-)


Ach ja: Jeder, der Orca für seine Schatzmeistertätigkeit kritisiert, sollte

a) sich mal anschauen, wie die Herkulesaufgabe (Verzehnfachung der Mitgliederzahl binnen eines Jahres, vielfach Schuhkarton-artige "Buchführungshilfe" seitens Basispiraten etc) von anderen Schatzmeistern bewältigt wurde, zB in NRW oder sogar in kleinen, übersichtlichen LVs

b) die sensationell hohe BaWü-Mitgliedsbeitrags-Zahlungsquote von 83% für 2010 und mW deutlich über 90% für 2009 mal mit anderen Bundesländern vergleichen (vielfach <40%, im Bundesschnitt bei etwa 60% laut Bernd), was der effizienten und sauberen Struktur zu verdanken ist

c) sich daran erinnern, dass all diese Arbeit ehrenamtlich geschieht

d) nicht zuletzt bedenken, dass _keiner_ der alten Vorstände ahnen konnte, auf was er sich mit seinem Amt für eine Aufgabe (siehe a) aufbürden würde....


Und jetzt: bitte schnellstens alle nach NRW, zum Wahlkampftraining :-)

Gruß

Matthias aka Kungler



--
Matthias Schrade
- Pirat aus Düsseldorf -

Tel.: +49 (0) 172 - 294 33 92
Mail: MatthiasPirat@googlemail.com
Twitter: http://twitter.com/kungler
Wiki: http://wiki.piratenpartei.de/Benutzer:Kungler
[ Link ]
From Laird_Dave, 19.04.2010, 16:35
Das was Matthias sagt!

Und außerdem: Wenn ich Versammlungsleiter werde kosten GO-Anträge Geld. Redebeiträge die nichts zur Diskussion beitragen auch.

Gruß
D
[ Link ]
From a1, 01.05.2010, 16:00
darueber hinaus hat domi die 180x antraege in den eimer gekippt, vergiss die nich da wieder rauszuholen , sonst kommt die putze und.. unterschreibt ;-)
[ Link ]

Write Comment

Name:
eMail:
Comment:
Hint: Comment must have at least 4 characters.
Name is optional.
eMail-Address is optional and will never be published or shared in any way.
Feeds: Atom, RSS, List