Cymaphore

Now and then

Our world is made of glass

15.03.2010, 20:38 Katholische Kirche: "Failure by Design" statt "Intelligent Design"

Vorsicht: Pädophile Geistliche!Endlich. Die scheußlichen Verbrechen von tausenden Geistlichen, die sich systematisch seit Jahrzehnten – oder länger – an Schutzbefohlenen vergangen haben, sind nicht mehr länger ein offenes Geheimnis. Die Schande dieses selbst ernannten Gewissens unserer Gesellschaft hat endlich das Bewusstsein der Öffentlichkeit erreicht.
Über Jahre hinweg wurde vertuscht, bestochen, verheimlicht, und – weiter missbraucht. Der Schleier des Schweigens, den der Vatikan über den Vorfällen hielt, wog die Beteiligten in scheinbarer Sicherheit. Wer würde es schon wagen öffentlich gegen die mächtige katholische Kirche aufzutreten?
Kritiker, die sich um Aufklärung und Bekämpfung bemühten, wurden oft mit dem Hinweis abgespeist, dass man es schon innerhalb der Kirchengemeinschaft erledigt hätte, dass es sich um einen bedauerlichen Einzelfall handle.
Ein bedauerlicher Einzelfall. Duzende Einzelfälle. Hunderte Einzelfälle. Tausende Einzelfälle...

Moralische Instanz, Sünde

Und diese Menschen wollen die moralische Instanz unserer Gesellschaft sein? Die Hüter jahrtausendealter Weisheit? Jeden Sonntag wird gepredigt, die Menschen werden vor der Sünde gewarnt, nur Kirche und Glaube sollten den richtigen Weg weisen können.

Theologie Theorie Terror

Die Zahl derer, die noch immer bestreiten, wie krank das System Katholische Kirche – wie auch andere christliche Kirchengemeinschaften – ist, wird jetzt hoffentlich noch weiter schrumpfen. Obwohl die christliche Religion vorgeblich durch einen theologischen Rebellen (Jesus C.) begründet wurde, zementierten seine Anhänger bis heute ein konservatives System von Unterdrückung und Schrecken. Der Anteil der Kirche am Untergang der antiken Zivilisation ist heute nur mehr schwer zu bestimmen – die Geschichte wird von den Siegern geschrieben.
Selbst die grausamen systematischen Verbrechen der Kirche, wie etwa die Inquisition, hofft man mit dem Schleier des Vergessens verhüllen zu können. Ein Glück, dass wir im 21. Jahrhundert leben, zu einer Zeit, zu der sich Informationen mit Lichtgeschwindigkeit um den Globus ausbreiten.

Das kranke System

Wie naiv sind die Herren dieser Religion eigentlich? Sie schließen Frauen aus allen wichtigen Ämtern aus, gebieten Ehe- und Sex-losigkeit. Männer. Unsere Triebe sind stark genug, um den Erhalt unserer Spezies sicher zu stellen, und diese naiven Diletanten glauben allen ernstes nach wie vor dass es sinnvoll ist, nahezu allen ihren „Würdenträgern“ das Zölibat aufzuzwingen.
Denken wir doch mal an gesunde Kirchengemeinden, wo der Pfarrer nicht die Kinder Schändet. Ja, auch so etwas soll es geben. Entweder hat dieser Pfarrer dann vermutlich eine nahezu übermenschliche Fähigkeit zur Unterdrückung seiner Triebe, oder er hat von Natur aus schwächere Triebe, oder...
...die Pfarr-Haushälterin. Viele Gemeinden haben nämlich auch ein positives offenes Geheimnis. Alle schweigen, akzeptieren, dass es für Pfarrer gut ist, eine Partnerin zu haben – ebenso gut wie für die Gemeinde. Trotzdem. Der kalte Schleier der Moral zwingt ihn dazu Wasser zu predigen und Wein zu trinken...
Und dann sind da noch die anderen. Die es sich einfach machen. Wer glaubt schon einem Kind. Ein Kind. Zart, zerbrechlich, schwach, ergeben, beeinflussbar...
Man bekommt große Lust diese Organisation zu verbieten und ihre Tempel nieder zu brennen. Doch dann währe man in Wahrheit auch nicht besser als sie selbst.

Christliche Werte

Ich hoffe, dass jetzt wieder mehr Menschen anfangen, diese kranke Wurzel unserer Gesellschaft zu hinterfragen. Politiker predigen s.g. „christliche Werte“ und leben gleichzeitig davon das Gegenteil. Man macht Angstpropaganda gegen Migranten, erfindet Vorwürfe, schürt Vorurteile, im Namen des christlichen Abendlandes... Gleichzeitig vertuscht und verheimlicht man die Untaten der moralischen Fürsten...
Ich frage mich, wie lange der Diktator der katholischen Kirche, Joseph Ratzinger (Künstlername „Benedikt XVI.“), der sich selbst als unfehlbar bezeichnet, noch schweigen und leugnen wird.

Aber das böse Internet

Vorsicht: Pädophile Geistliche!Ein anderer interessanter Aspekt – es waren Christen (nicht nur aus der Christlich Demokratischen Union), die vergangenes Jahr an vorderster Front die damalige Familienministerin Ursula von der Leyen bei ihrer Forderung nach Zensur des Internets (das s.g. „Zugangserschwerungsgesetz“) unterstützt haben. Sie behaupteten, mit Bezug auf nachweislich gefälschte / geschönte Studien, das Internet sei komplett mit Kinderpornographie verseucht und mit Pädophilen bevölkert, und nur Sperren würden dagegen Helfen.
Wir erinnern uns zu gut an die populistischen Reden von Frau von der Leyen vor der Bundestagswahl. Doch wenn es um die Vorgänge in ihrer Kirche geht, da beweist sie ebenso wie ihre Freunde und Parteikollegen eine geradezu erstaunliche Zurückhaltung. Keine Hassreden, keine Forderung nach STOPP-Schildern vor „Gotteshäusern“?
Ich hoffe, dass sich jetzt mehr Menschen Gedanken über ihre sogenannten „christlichen Werte“ machen...
Nachtrag: leibowitz sieht es weniger zynisch und vor allem fassungslos... Da frage ich mich: Warum diese Illusion der "edlen Kirche" bewahren und mit Samthandschuhen agieren?
[ Link ]

2 Comments

From marianne, 16.03.2010, 12:24
100%, herr kollege!!!

danke für deinen mut, diese doppelmoral endlich anzusprechen und ein konserviertes system - das sich schädlich auf uns menschen auswirkt, anstatt heilsam und förderlich zu sein - anzuklagen.

so entstand der legende nach auch die französische revolution, als die junge mutter marianne ;) eionen fauligen salat gegen den könig und seine jünger - verzeihung - diener gottes - verzeihung- beamte - erhob.

SALATIEREN WIR DIE WASSERPREDIGER!!!

gotthold ephraim lessing - nathan der weise - ein guter tipp für unsere naja brüder und schwestern - da einmal hineinzulesen. "GLEICHVIEL, GLEICHVIEL"...

marianne und ihr salat
[ Link ]
From leia, 16.03.2010, 18:36
Die christliche Religion per se ist ja eine sehr schöne Idee, die, wie viele gute Ideen, wenn nicht die meisten derselben, leider immer wieder an der Realität scheitert und auch in Vergangenheit wie - ich erlaube mir diese Gewagtheit unverfroren - auch in Zukunft weit gefehlt hat und es auch weiterhin wird. Der Grund: Institution Kirche. Guter Grundsatz, leider lumpige Lösung. In anderen Worten: Wer dem Priester allzu natürliche Instinkte verbietet, beschwört das Unheil herauf.

Wie kommen wir also auf Zölibat und Askese im sexuellen Sinne? Es ist kirchlichen Ursprungs, nicht grundlegend religiösen. Fakt ist, dass man gerade zu Zeiten des Mittelalters, Christianisierung und religiöser Laienunterweisung im kollektiven Verständnis für Soll und Ist so manch eigentümliche Auffassung geboren und in hunderten von Jahren nie abgelegt hat.

Zweite Fragestellung aus ungemein vielen, die sich angesichts derartiger Vorkommnisse auftun: Wie ist das mit dem hochgepriesenen GEWISSEN vereinbar, Kindern klaffende Wunden und Narben in Geist und Seele (u. A. sicherlich auch physisch) zuzufügen, im selben Moment aber vom christlichen, guten Leben und Verhalten, dem Miteinander, Füreinander und dem Dasein für den Mitmenschen, dem Helfen und nicht dem Richten zu sprechen, solcherlei Grundsätze geradezu zu verinnerlichen und dennoch vielmehr, so scheint es, all den anderen vorzuhalten als sich selbst, der man die Metamorphose zum Monster vollzogen hat und dessen man sich offenbar nicht im Klaren ist, auch, wenn der Spiegel vor der Nase klebt.
In anderen Worten: 2. Gebot: Du sollst den Namen Gottes nicht verunehren. Ist solch schändliches Verhalten in "Gottes Sinne"? Sicherlich nicht.
Als Paradigma: 8. Gebot: Du sollst kein falsches Zeugnis geben. - Welches Element der Institution Kirche hält sich noch an dieses Gebot?
[ Link ]

Write Comment

Name:
eMail:
Comment:
Hint: Comment must have at least 4 characters.
Name is optional.
eMail-Address is optional and will never be published or shared in any way.
Feeds: Atom, RSS, List